Bezirksverband der Kleingärtner
Berlin-Weißensee e.V.

Langhansstraße 97, 13086 Berlin, Tel.: 925 11 90, Fax: 962 036 39

Sieger im Wettbewerb

Hier sind die Gewinner des Wettbewerbs
"Bester Weißenseer Kleingartenverein"
und die Träger des
"Ehrenpreises des Bürgermeisters".

KGA Kastanienhain

Bereits zum zweiten Mal gab eine öffentlichkeitswirksame Aktivität dem Bezirksbürgermeister des Anlass, den Verein mit einem Ehrenpreis auszeichnen zu können: das Aufstellen von Sitzbänken für Spaziergänger und der Bau eines Insektenhotel als "Lehrstück" für Besucher zeigen, dass der Verein eben auch Teil des öffentlichen Grüns in Weißensee ist.

KGA Heinersdorf

In einem gut organisierten Verein macht es Spaß, sich an Gemeinschaftsvorhaben zu beteiligen. So konnte der Verein sein Vereinshaus und das Umfeld dank vieler motivierter Kleingärtner neu gestalten und des Wege- und Wasserleitungsbau fortsetzen.

KGA Heinersdorf

Im Vorfeld des 110jährigen Vereinsjubiläums hat der Verein „Heinersdorf“ viel geleistet: Neuverlegung der Trinkwasserleitung im 2. Hauptweg und stolperfreie Herrichtung des Weges, Renovierung der Fassade des Vereinshauses, tatkräftige Unterstützung bei der Restaurierung der Traditionslaube und Anlegen der Musterparzelle des Bezirksverbands. Der Verein präsentiert sich öffentlichkeitswirksam!

KGA Pankeniederung

Kleingärtnerisches Engagement endet nicht am Gartenzaun – mit einer Sammlung und Vernichtung von Kastanienlaub auf den umliegenden Straßen der Kleingartenanlage hat der Verein nicht nur einen Beitrag zur Bekämpfung der Kastanienminiermotte geliefert, sondern auch Verantwortung für den Bezirk Pankow demonstriert.

KGA Kastanienhain

Kleingärtnerisches Engagement endet nicht am Gartenzaun – mit einer Sammlung und Vernichtung von Kastanienlaub auf den umliegenden Straßen der Kleingartenanlage hat der Verein nicht nur einen Beitrag zur Bekämpfung der Kastanienminiermotte geliefert, sondern auch Verantwortung für den Bezirk Pankow demonstriert.

KGA Neu Hoffnungstal

100 Jahre Verein, das ist immer ein Anlass für Rückblenden. Hier wurde die Vereinsgeschichte auf außergewöhnliche Weise präsentiert – durch, z. T. sehr persönliche, Schriftstücke, Fotos, Erinnerungen, die an vielen Parzellenzäunen angebracht wurden und einen lebendige Wanderung durch 100 Jahre Weißenseer Kleingartengeschichte ermöglichte. Am Vereinshaus dokumentiert eine Bildershow auf 50 m² das Vereinsleben über 5 Generationen.

KGA Frieden

Der Verein „Frieden“ e.V. hat in mehreren Arbeitseinsätzen eine Freifläche zu einem öffentlichen Grill- und Rastplatz umgestaltet und somit die Attraktivität des öffentlich zugänglichen Grüns im Stadtteil Weißensee erhöht.

KGA Bullenwiese

In Vorbereitung des 30jährigen Vereinsjubiläums wurde die öffentlich zugänglichen Wege und Freiflächen der Kleingartenanlage neu hergerichtet, mit Schilder zur Wegebezeichnung ausgestattet, Papierkörbe angebracht und Informationstafeln zur Vereinsgeschichte und zu aktuellen Anlässen aufgestellt. Die Kleingartenanlage lädt zum Spaziergang ein!

Dreieck Nord

Der Kleingartenverein "Dreieck Nord" konnte seine Mitglieder motivieren, mit viel Engagement und hohem zeitlichen Aufwand das Vereinshaus innen und außen neu zu gestalten. Mit dieser Grundrenovierung wurde ein attraktiver Versammlungsort für das künftige Vereinsleben geschaffen.

An der Dranse

„An der Dranse“ hat sich in den letzten Jahren zu einem der aktivsten Kleingartenvereine des Bezirksverbands Weißensee entwickelt. Der Verein ist zu einem „Leuchtturm“ geworden, der nicht nur auf benachbarten Kleingartenanlagen ausstrahlt und diese mitzieht. Der Verein „An der Dranse“ hat schon einen gewissen Vorbildcharakter im Reigen der Weißenseer Kleingartenvereine erlangt. Der Verein organisiert inzwischen jedes Jahr u.a. auch vereinuntypische Aktivitäten: Radwanderung, Line-dance-Gruppe, Skattunier, Vereins-Bowling-Meisterschaft, Gemeinschaftsfernsehen auf Großbildleinwand. Es sind aber nicht nur die Vielzahl der Aktivitäten, die hier bemerkenswert ist: An den vereinsinternen Veranstaltungen nehmen tatsächlich regelmäßig die übergroße Mehrheit der Vereinsmitglieder teil. Bei der letzten Radwanderung waren von den 135 Parzellen 95 vertreten, am Osterfeuer nahmen 111 Parzellen teil. Bei den Arbeitseinsätzen gibt es keinen Mangel an Arbeitskräften, da haben andere Vereine z. T. ja erhebliche Probleme.

Copyright © Bezirksverband der Kleingärtner Berlin Weissensee e.V. 2012